Wer gestaltet die Zukunft der Kommunikation im Raum – kurz KiR*? Was bewegt die Gestalter räumlicher Inszenierungen? Davon erzähle ich Dir hier in meinem Blog namens Geschichten im Raum. Schön, dass Du da bist! Ich bin Constanze Frowein, Autorin, Bloggerin und PR-Beraterin mit dem Schwerpunkt KiR. Mit diesem Blog komme ich meinem persönlichen Bedürfnis nach, die Berichterstattung über Kommunikation im Raum mit dem zu bereichern, was mir am Herzen liegt: die Menschen, die diese Branche prägen und sich den Herausforderung annehmen, die tagtägliche Arbeit in dieser Spezialdisziplin menschlicher, umweltfreundlicher und wirtschaftlich nachhaltiger zu gestalten.
Du möchtest mir Deine persönliche Geschichte im Raum erzählen? Ich freue mich über Deinen Themenvorschlag an .

* Kommunikation im Raum (kurz: KiR) ist die räumliche Inszenierung von Räumen, Themen und Marken. Janina und Sabine von „PLOT - Inszenierungen im Raum“ danke ich für diese punktgenaue wie auch kurzweilige Definition.

Foto: Klaus Diederich

Foto: Klaus Diederich

 
6. November 2018

Hotzenplotz immersiv

„Kasperltheater zwischen zwei Buchdeckeln“: Szenografische Übersetzung von Otfried Preußlers Beschreibung seiner Räubergeschichte.© Foto: Bernotat & Co

Den ersten Teil des Kinderbuchklassikers „Räuber Hotzenplotz“ hat ein deutsch-niederländisches Designer-Duo in Szenografie übersetzt.

1. November 2018

Das klügste Publikum (der Welt?)

Hotzenplotz-Illustration von F.J. Tripp auf dem Plakat zur „Räuber Hotzenplotz“-Ausstellung. © Foto: Landesmuseum Württtemberg

Was bedeutet es, eine Ausstellung für Kinder zu kuratieren? Das möchte ich vom Kurator des Kindermuseums „Junges Schloss“ in Stuttgart wissen.

5. Oktober 2018

Party des Jahres

WHITEvoid lassen auf der Jubiläumsparty von PLOT die Installation ATOM neu aufleben.

Reservier' Dir schon mal den 19. Oktober im Kalender – ein wichtiges Jubiläum der Szeno-Szene steht an!

3. September 2018

Glück ist...

Nein, das Glück kann auch ich nicht festhalten. Oder vielleicht doch ein bisschen?

26. August 2018

Frau Frowein sucht das Glück

Keine Sorge, ich versuche mich mit meiner Aktion am Sonntag nicht als Eventlerin oder Szenografin – ich setze lediglich ein Zeichen für ein besseres Leben in meiner Stadt dank weniger Autos, mehr Raum für die persönliche Begegnung und bessere Luft. Wie?

2. August 2018

Blogpause für das Glück

Während ich meine Akkus auflade, kannst Du Dich ja schon mal auf folgendes Ereignis für die (Zurück-)Eroberung des öffentlichen Raumes vorbereiten:

10. Juli 2018

Was Millenials wollen

Messe wird Festival: Die Cebit nennt sich ab sofort „Europas führendes Business-Festival für Innovation und Digitalisierung“. Warum?

29. Mai 2018

VR in Progress

VR-Festival

In  Hamburg startet im Juni ein neues VR-Festival. Das Eintauchen in neue Welten und Geschichten mittels Virtual Reality als Teil von Film, Kunstwerk oder Theaterstück soll hier erfahrbar gemacht werden.

26. April 2018

Sehen wir uns beim Eco Design Forum?

ökorausch veranstaltet das dritte Eco Design Forum 2018

Wie gelingt der verantwortungsvolle Umgang mit materiellen und menschlichen Ressourcen in der Design-Branche?

4. April 2018

Kleine Pause

© https://gratisography.com/

Kleine Verschnaufpause für meinen Blog. Noch im April kommt mein nächster Beitrag, versprochen! Warum ich nicht wöchentlich Blogbeiträge schreibe?

16. Februar 2018

Zukunft mitgestalten

Foto: Richter Musikowski

Als Besucher eine Ausstellung vor ihrer Eröffnung mitentwickeln? Wo gibt's denn so was?

29. Januar 2018

Pressekiller

Du willst, dass Deine Projekte der räumlichen Inszenierungen nicht in der Presse erscheinen? Ich hätte da ein paar Tipps für Dich.

9. Januar 2018

Neuer Raum für Begegnungen

In eigener Sache: Mein Jahr beginnt mit dem räumlichen Neustart!

10. November 2017

Und täglich grüßt die Emanzipation

Bild in der Ausstellung "Frau Architekt" des DAM in FfaM. Foto: Marina Auder

Das Thema Gleichstellung von Mann und Frau nimmt in der Kreativwirtschaft endlich Fahrt auf. Zumindest kommunikativ.

6. November 2017

Kommunikation im was?!

Kommunikationim Raum unmittelbar verständlich zu machen: nach wie vor eine der größten Herausforderungen unserer Disziplin. Foto: Ilya Pavlov@Unsplash

Früher galt PR für Kommunikation im Raum als purer Luxus. Um in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden, ist es für die Büros räumlicher Gestaltung heute unerlässlich, die Öffentlichkeitsarbeit aus dem Inneren heraus zu steuern. Im zweiten Teil meiner Blogbeitrags-Reihe „PR für KiR“ frage ich Kolleginnen, welche die aktuellen Herausforderungen für die Kommunikation der räumlichen Inszenierung sind.